Laufbild038.pngLaufbild023.pngLaufbild026.pngLaufbild019.pngLaufbild033.pngLaufbild028.pngLaufbild021.pngLaufbild001.pngLaufbild025.pngLaufbild005.pngLaufbild002.pngLaufbild013.pngSilphie2013_klein.pngLaufbild015.pngLaufbild014.pngLaufbild029.pngLaufbild012.pngLaufbild024.pngLaufbild007.pngSilphie2014_klein.pngLaufbild011.pngLaufbild016.pngLaufbild020.pngLaufbild034.pngLaufbild035.pngLaufbild010.pngLaufbild003.pngLaufbild006.pngLaufbild018.pngLaufbild032.pngSida2014_klein.pngLaufbild017.pngLaufbild030.pngLaufbild008.pngLaufbild004.pngLaufbild036.pngLaufbild022.pngLaufbild027.pngLaufbild037.pngLaufbild031.pngSida2013_klein.pngLaufbild009.png

 

Bitterlupine

Lupinus angustifolius

Die ein- bis zweijährige Lupine gedeiht auf allen Böden, auch im sauren Bereich.
Sie übt als begehrte Lockäsung mit hohem Fett- und Eiweißgehalt eine große Anziehungskraft auf das Wild aus.
Als bodenverbessernde Zwischenfrucht und Mischpartner sind die heutigen Zuchtsorten dank hoher Nährwerte und guter biologischer Wertigkeit vielseitig verwendbar.
Im Vergleich zu gelben und weißen Sorten ist die Bitterlupine weniger anfällig gegen die Lupinenkrankheit „Antracnose“ und weitaus resistenter gegen Kälte und Frost.

Blühzeit: VI-VII
Wuchshöhe: 80-100 cm
Saatgutmenge pro ha: 140-160 kg
Körner/ qm: 70-90
Saattiefe: 2-4 cm
Saatweite: 20-30 cm
Saatzeit: März-April

Preis/100 gr: 1,00 €

Preis/1 kg:   4,95 €
Alle Preise zzgl. gesetzl. MwSt.

Qr Code